Chili Insane Austria

Fam.Gampus

Schachnerweg 6/6

A-3333 Böhlerwerk

Schärfer sind nur unsere Chilis", lacht Produzent Sebastian Gampus aus Sonntagberg.

. "Wir essen einfach gerne scharf

"Manuela Gampus. Daraus ergab sich eine Leidenschaft für den Anbau von Chilis. Die Presse begibt sich mit Ybbstals

feurigster Familie

auf Chili-Mission.

Der "Chili-Wahnsinn"

"Wer diese Schoten verarbeitet, braucht unbedingt Schutz-ausrüstung", erklärt Manuela Gampus beim Zubereiten leckerer Chili-Marmelade.

"Mindestens drei Paar Handschuhe übereinander und eine Staubmaske", fügt sie hinzu. "Wir haben vor 15 Jahren mit einigen Stauden für den Eigenbedarf begonnen und haben aktuell 286 Stauden und rund 100 verschiedene Sorten", so die beiden Sonntagberger. Mittlerweile haben sich Manuela und Sebastian Gampus zur Manufaktur "Chili Insane Austria" ("insane" bedeutet wahnsinnig) erweitert und verkaufen Chili-Saucen, Chili-Senf, Chili-Salze, Chili-Schnaps und Chili-Käse.

Chili-Fieber im Ybbstal

"Es sind so viele unterschiedliche Chilis und es gibt für jedes Produkt geeignete Schoten, darum die vielen Sorten". Mit dabei ist natürlich auch die Carolina Reapper, die schärfste unter den Sorten am Markt".

Auch Sohn Julian ist bereits vom Chili-Fieber angesteckt. "Papa ist der Chili-Koch. Am liebsten mag ich seine Chili-Muffins", verrät er. Da steht wohl die nächste Generation schon in den Startlöchern.

Our Story

CIA: Chili Insane Austria – Austrian Chili Wahnsinn Die Manufaktur von CIA ist ein Do-It-Yourself-Familienbetrieb aus Österreich. Sebastian Gampus und seine Familie essen leidenschaftlich gerne scharf. Das Problem: wo bekommt man gute, scharfe Produkte her, die frei von Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärker sind?

 

Da es zu den Anfangszeiten von CIA noch nichts Passendes im Supermarkt zu finden war, fing die Familie kurzer Hand an selbst Chilis anzupflanzen. Dazu musste allerdings erstmal Saat gefunden werden, welche man aussähen könnte. Da es auch in diesem Bereich nur wenig Angebot gab, Hat Sebastian die Samen von Supermarkt-Chilis eingepflanzt. Das erste Ergebnis war leider eher nüchtern: Wenig scharf und auch geschmacklich nicht das, was er sich erhofft hatte. Die geernteten Chilis wurden getrocknet und eingefroren.

Über den Winter mussten dann neue Techniken, Methoden und Know How recherchiert werden, damit die kommende Chili-Saison viel besser verläuft. Das ist sie dann auch.

Mittlerweile bauen die CIA- Chili-Selbstversorger über 100 Sorten Chilis an und zaubern aus ihnen sehr tolle Saucen und Gewürze. Auf eines ist Familie Gampus ganz besonders stolz: Ihre Produkte und die dazugehörigen Zutaten kommen aus Handarbeit – vom Samen, welcher aus den Vorjahres-Chilis geerntet wird über die reife Chilischote, welche handverlesen wird bis hin zur fertigen Sauce machen sie alles selbst und das, obwohl sie berufstätig sind. Dazu kommt, dass absolut keine Chemie, keine künstlichen Konservierungsmittel und auch keine künstlichen Aromen oder Ähnliches in ihre Produkte kommen.

Diese Art der Produktion ist zwar eine Menge Arbeit, doch die CIA-Familie möchte auf ihre Qualitätsstandards niemals verzichten. Die Saucen und Gewürze von Chili Insane Austria spiegeln die Leidenschaft dieser Chili Heads wider und auch die Motivation und Hingabe kann man spüren.

Das Sortiment von CIA-Familie Gampus wächst stetig und auch der Chili-Anbau nimmt noch lange kein Ende. Mittlerweile verkaufen sie Chili-Gewürz-Salz, Hot Sauces, BBQ Sauces, scharfe Nüsse und Chili-Schnaps.

Die Vielfalt wächst und alle Produkte – da kannst du sicher sein – sind verdammt gut, denn Leidenschaft und die Liebe zu Chilis kann man Schmecken!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now